Blumenthaler Straße 5
28790 Schwanewede
Telefon 04209 / 93 05 69

Taping

Ein Tape kann Ihren Körper im Alltag und beim Sport unterstützen, oder Ihre Therapie ergänzend begleiten. 

Anwendungsbereiche können sein: 

  • - Akute und chronische Rückenschm
  • - Kopfschmerzen und Verspannungen 
  • - Schulter- und Kniebeschwerden 
  • - Tennisarm 
  • - Hämatome und Schwellungen 
  • - Beschwerden in der Schwangerschaft 
  • - Menstruationsbeschwerden 
  • - Sportverletzungen... und vieles mehr 
    •  

      Wie funktioniert das Kinesiotape?

      Mit der Anbringung eines KT-Tapes kann man die Muskelfunktion und die Gelenkstabilität unterstützen. Zuerst werden die Muskeln und Gelenke in gedehnte Positionen gebracht, danach wird das eigens dafür zugeschnittene Tape auf die Haut geheftet. So behält der Körper die vollständige Bewegungsfreiheit. Sobald aber das betroffene Gelenk in eine entspannte Position zurückkehrt, hebt das Tape die Haut ein wenig ab. Dies ist gut anhand der Wellen des Tapes zu sehen. Diese werden Convolutions (englisch = Faltung) genannt. 

      Durch die Convolutions können Freiräume zwischen der Ober- und Unterhaut entstehen. Hier liegen zahlreiche Blut- und Lymphgefäße, sowie Nerven- und Muskelzellen. Dieses kann zu einem verbesserten Zu- und Abfluss in den Gefäßen und in den Zellen führen.

      Wie funktioniert das Crosstape? 

      Schmerzen sind Alarmsignale unseres Körpers. Sie sind ein Zeichen von Einschränkungen des Zellstoffwechsels. Es kommt zur Druckerhöhung durch Rückstau im Gewebe.
      Darum sind diese Stellen besonders energiegeladen.
      Das Crosstape wird durch das Abziehen von seiner Trägerfolie elektrostatisch aufgeladen. Das Aufkleben des Crosstape führt zu einem Ladungsaustausch an der betroffenen Stelle. So harmonisiert und unterstützt es den Energiefluss im Gewebe. Das beklebte Areal kann sich so regenerieren und beginnt sich selbst zu helfen! 

      Laden Sie hier unseren Tape-Fleyer herunter >> Link

 


© 2018 – agilo - Fachpraxis für Rücken & Gelenke